Ziele und Zwist

Im Zuge eines innerfamiliären Generationswechsels muss eine Unzahl von Entscheidungen getroffen werden. Einige vom Senior alleine, einige vom Junior alleine und eine Menge, die beide einvernehmlich treffen sollten.    

Wichtige Entscheidungen, die die Zukunft des Unternehmens und der Familie betreffen, können nur dann sinnvoll und lösungsorientiert getroffen werden, wenn man sich im Vorfeld auf gemeinsame Ziele geeinigt hat. Das ist jedoch schwierig, weil die Beteiligten in unterschiedlichen Lebensphasen sind und mit ihren persönlichen Zielen nicht zwangsläufig einig sind. Meist unterscheiden sich auch ihre persönliche Haltung zu allen möglichen Themen, ihre Art, zu kommunizieren, ihre Ausbildung und Erfahrung.    

Mediation ist das geeignete Verfahren, um in Zwistigkeiten zu einer einvernehmlichen Lösung zu gelangen. Dabei wird vermieden, dass sich einer von beiden durchsetzt, sondern, dass eine Lösung gefunden wird, die den Interessen aller Beteiligten so weit wie möglich gerecht wird.

Gerechtigkeit ist keine objektive Größe, sondern der gefühlt beste Ausgleich zwischen den Anliegen und Befürchtungen der Gesprächspartner. Lassen Sie sich in dieser heiklen Phase Ihres Unternehmens und Ihrer Familie dabei von einem neutralen und kompetenten Außenstehenden unterstützen.

.



« Zurück zur Übersicht "Aspekte und Lösungen"


Der Nachfolge-Coach
Bernhard Claus Sander

Dipl.Ing.
Zertifizierter Coach

Reischlweg 9
80939 München
Telefon: 089/30704202
bs@der-nachfolge-coach.de