Der Generationswechsel ist wie der Stabwechsel beim Staffellauf

Im Staffellauf nutzt man gezielt die Sprintfähigkeit aller Läufer. Wenn sie den Stab im "fliegenden Wechsel" übergeben, übernimmt der nächste aus dem Team. Der erste läuft aus, nachdem der zweite voll beschleunigt hat und den Stab sicher in der Hand hält. Der Stabwechsel muss im 20 Meter langen "Wechselraum" stattfinden, sonst wird das Team disqualifiziert.

Der Stabwechsel beim Staffellauf hat viele Parallelen zum familieninternen Generationswechsel: Für eine bestimmte Zeit gibt ein Läufer sein Bestes, um dann rechtzeitig an den Nächsten zu übergeben. Nur, was der erste loslässt, kann der zweite übernehmen. Der zweite muss rechtzeitig anlaufen, um bei der Übergabe bereit zu sein, voll verantwortlich einzusteigen. Für die Übergabe gibt es ein endliches Zeitfenster, das für den Übergeber und für den Übernehmer passen muss. Gelingt die Übergabe nicht, …

Mit dieser Metapher ist bereits alles gesagt, was einen gelingenden Generationswechsel ausmacht. Soll ein Unternehmen länger als eine Lebensarbeitszeit betrieben werden, muss sich sowohl der Senior als auch der Nachfolger rechtzeitig auf die Übergabe vorbereiten. Nach einer oft mehrjährigen Übergabephase, hat der eine vollständig losgelassen und der andere den Stab fest im Griff. Zur Vorbereitung des Seniors gehört, das Unternehmen übergabereif zu machen, zu klären, inwieweit er den Junior noch unterstützen kann, und sich auf die Zeit danach vorzubereiten. Der Junior muss sich professionell darauf vorbereiten, das Lebenswerk seines Vaters in die Zukunft zu führen.

Die Übergabe des Staffelstabes wird nur dann einwandfrei gelingen, wenn es das erklärte Ziel beider ist. Wenn es nicht - wie beim Tauziehen - gegeneinander, sondern, wenn beide am gleichen Strick in die gleiche Richtung ziehen. Dabei treffen zwei Generationen aufeinander mit oftmals ganz unterschiedlichen Vorstellungen von Erfolg, Führung und Lebensgestaltung. Weil sich dabei berufliche und familiäre Themen verquicken, kommt es nicht selten zu - sagen wir mal - Unstimmigkeiten.

Lassen Sie sich in dieser besonderen Zeit professionell unterstützen, damit Sie die Zukunft Ihres Unternehmens und Ihren Familienfrieden nicht aufs Spiel setzen.



« Zurück zur Übersicht "Aspekte und Lösungen"


Der Nachfolge-Coach
Bernhard Claus Sander

Dipl.Ing.
Zertifizierter Coach

Reischlweg 9
80939 München
Telefon: 089/30704202
bs@der-nachfolge-coach.de