Über weiche Faktoren und harte Brocken

Harte Fakten: Ziele, Zahlen, Material.

Weiche Fakten: Kommunikation, Haltung, Ausstrahlung, Beziehung.

Als Ingenieur hatte ich mit Glas und Metall zu tun. Später mit Teams und Projekten. Heute arbeite ich mit denen, die sich um diese harten Dinge kümmern. Mit Menschen, die Verantwortung tragen und denen elementar wichtig ist, dass ihr Unternehmen erfolgreich bleibt nachdem sie sich zurückgezogen haben. Und mit denen, die sich um die Zukunft dieses Unternehmens kümmern. Die Materialien sind weicher geworden - die Themen härter.

Prof. Dr. Otto Scharmer beschreibt in seiner "Theory U", dass die Qualität des Bodens entscheidend dafür ist, was darauf wächst. In diesem Sinn geht es im Nachfolge-Coaching immer erst um die Bodenqualität: um Haltung, Identität und um die Beziehung zwischen Senior und Junior. Sie prägt die Art, wie sie kommunizieren, Entscheidungen treffen und wie sie mit Divergenzen umgehen. Erst wenn der Beziehungs-Boden fruchtbar ist, geht es um Strategie, Struktur und Aufgaben im Unternehmen.

Experimente haben gezeigt, wie schnell und nachhaltig sich die Verbindung zwischen zwei Personen verändert, nachdem sie sich ein paar Minuten wortlos in die Augen geschaut haben. Die Zeit wäre gut investiert, wenn Senior und Junior über diesen Blickkontakt eine konstruktive Brücke zwischen zwei Generationen, ihren unterschiedlichen Weltbildern und Lebensphasen herstellen könnten.

Viele familieninterne Nachfolgen werden bezüglich der harten Aspekte (Recht, Finanzen, Steuern, …) in trockene Tücher gebracht und scheitern dann, weil sich die weichen als die eigentlich harten Brocken erweisen. Lassen Sie sich in der Phase des internen Generationswechsels dabei unterstützen, einen fruchtbaren Boden für Ihre erfolgreiche Nachfolge zu schaffen.



« Zurück zur Übersicht "Aspekte und Lösungen"


Der Nachfolge-Coach
Bernhard Claus Sander

Dipl.Ing.
Zertifizierter Coach

Reischlweg 9
80939 München
Telefon: 089/30704202
bs@der-nachfolge-coach.de